Uncategorized

Gedenken an Sinti- und Roma-Deportationen in Düsseldorf

Mit einer Gedenkstunde wird heute (15. Mai 2024) an Männer, Frauen und Kinder gedacht, die vor 84 Jahren (rund um den 16. Mai 1940) deportiert worden sind. Es war die erste große Deportation rheinischer Sinti und Roma.

Davon betroffen waren rund 1.000 aus Westdeutschland, darunter 130 hier aus Düsseldorf. Die Mahn- und Gedenkstätte lädt gemeinsam mit der Sinti-Union Düsseldorf ab 16 Uhr zu einer Gedenkstunde ein. Oberbürgermeister Stephan Keller legt zusammen mit der Düsseldorfer Sinti-Union e.V. und Vertretenden der Mahn- und Gedenkstätte einen Kranz am Rheinort, am alten Hafenbecken nieder.

Weitere Infos und Links zum Thema:

Die Meldung der Stadt

Infos zur Mahn- und Gedenkstätte

Die Homepage der Mahn- und Gedenkstätte

LEAVE A RESPONSE

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Related Posts