Uncategorized

Meldung der Autobahnpolizei – A 3 Autobahnkreuz Ratingen-Ost – Lkw fährt in Stauende – Fahrer lebensgefährlich verletzt

Unfallzeit: Dienstag, 14. Mai 2024, 09:20 Uhr

Drei Unfallbeteiligte; zwei Schwerverletzte, einer von beiden lebensgefährlich. Dies ist das Resultat eines schweren Verkehrsunfalls auf der A 3 heute Vormittag.

Ein 56-jähriger Berufskraftfahrer übersah offenbar am Morgen ein Stauende auf der A 3 im Autobahnkreuz Ratingen-Ost in Fahrtrichtung Oberhausen. Dabei fuhr er mit seinem 7,5-Tonner auf den Opel einer 44-jährigen Mettmannerin vor ihm auf. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte der Opel nach links. Der Lkw kollidierte dann mit einem ursprünglich vor dem Opel fahrenden Sattelzug eines 61-jährigen Leverkuseners.

Die Feuerwehr befreite den 56-Jährigen, der aufgrund der Kollision in seinem Lkw eingeklemmt war, aus dem Fahrzeug und brachte ihn mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus. Die 44-jährige Mettmannerin wurde bei dem Unfall schwer verletzt, der Fahrer des Sattelzuges erlitt keine Verletzungen.

Nach ersten Ermittlungen könnte der 56-jährige Lkw-Fahrer unter dem Einfluss von Medikamenten gestanden haben. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet. Die Autobahn war in Fahrtrichtung Oberhausen für eine gute Stunde voll gesperrt.

Rückfragen bitte (ausschließlich Journalisten) an:

Polizei Düsseldorf Pressestelle Telefon: 0211-870 2005 Fax: 0211-870 2008 https://duesseldorf.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

LEAVE A RESPONSE

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Related Posts