Uncategorized

Feuermeldung in einer Garage – Feuerwehr führt aufwendige Lösch- und Lüftungsarbeiten durch – keine Verletzten

Dienstag, 23. Januar 2024, 19:27 Uhr, Jägerstraße, Eller

Eine in Brand stehende Garage in Eller forderte am Dienstagabend den Einsatz der Feuerwehr Düsseldorf. Die Löscharbeiten und anschließenden Lüftungsmaßnahmen gestalteten sich als zeit- und personalintensiv. Im Gebäude befanden sich keine Personen, eine Ausbreitung auf umliegende Gebäude konnte verhindert werden.

Um 19:27 Uhr meldete ein Anrufer der Feuerwehr auf der Jägerstraße Brandgeruch und einen sichtbaren Flammenschein aus einer Garage. Beim Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte an der Einsatzstelle bestätigten diese die Meldung des Anrufers. Vor Ort stellte sich die Lage wie folgt dar: Eine Garage befand sich im Vollbrand und der umliegende Bereich war stark verraucht. Da zeitweise nicht auszuschließen war, dass sich noch eine Person im Gebäude aufhielt, entsandte der Einsatzleiter umgehend Einsatzkräfte zur Menschenrettung ins Gebäude. Ebenfalls erfolgte eine Alarmstufenerhöhung, sodass weitere Kräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes zur Einsatzstelle eilten. Nach kurzer Zeit konnte Entwarnung gegeben werden, es befand sich keine Person im Gebäude. Die Feuerwehr führte mit mehreren Löschtrupps und zwei C-Rohren die Brandbekämpfung durch. Eine Ausbreitung konnte durch das schnelle Eingreifen der Einsatzkräfte verhindert werden. Aufgrund der Struktur des Gebäudes und mehrerer Anbauten gestaltete sich dies als personal- und zeitintensiv. Zum Auffinden aller Glutnester erfolgte die Öffnung der Zwischendecke und die Begehung der umliegenden Anbauten. Nach Löschung des Feuers waren weitere Nachlöscharbeiten und Lüftungsmaßnahmen erforderlich, bevor die letzten der 66 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr und Freiwilligen Feuerwehr sowie des Rettungsdienstes der Stadt Düsseldorf nach drei Stunden wieder an ihre Standorte zurückkehren konnten. Die Feuerwehr führte vorsorglich gegen Mitternacht noch eine Brandnachschau durch, die ohne besondere Vorkommnisse verlief. Die Polizei hat die Ermittlung zur Brandursache aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Düsseldorf Alexander Vieten Telefon: 0211.8920180 E-Mail: [email protected] http://www.feuerwehr-duesseldorf.de

Original-Content von: Feuerwehr Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

LEAVE A RESPONSE

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Related Posts