Uncategorized

Amtsgericht Düsseldorf: Prozess um gefälschtes Attest

Ein Mitarbeiter der Staatsanwaltschaft Düsseldorf muss sich heute (9. August 2023) in einem ungewöhnlichen Verfahren vor dem Amtsgericht verantworten. Der 29jährige soll während einer Erkrankung ein gefälschtes ärztliches Attest vorgelegt haben.

© Corgarashu – stock.adobe.com

Das Attest hatte er sich laut Ermittlungen im Internet gekauft. Das ärztliche Attest war versehen mit dem Stempel eines nicht existenten Arztes aus Köln. Der Schwindel flog auf, die Ermittlungsbehörde erstattete Anzeige gegen ihren eigenen Mitarbeiter, der als Rechtsreferendar bei der Staatsanwaltschaft tätig war. In einem weiteren Fall soll der 29jährige monatelang Akten aus mehreren Ermittlungsverfahren für sich behalten und nicht zurückgegeben haben. Die Akten hatte der 29j#hrige zuvor zu Ausbildungszwecken erhalten. Jetzt droht ihm unter anderem eine Verurteilung wegen des Gebrauchs unrichtiger Gesundheitszeugnisse.

Weitere Infos und Links zum Thema:

Hier informiert das Amtsgericht

Gestern (8. August 2023) musste sich das Amtsgericht unter anderem mit Falschgeld beschäftigen

Hier informiert die Düsseldorfer Staatsanwaltschaft

LEAVE A RESPONSE

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Related Posts