Uncategorized

Düsseldorf: Was passiert mit dem Luisen-Gymnasium-Gebäude?

Wie geht es mit dem Gebäude des Luisen-Gymnasiums weiter? Aktuell ist die Schule noch in der Innenstadt. 2026 soll sie aber in ein neues Gebäude auf der Völklinger Straße ziehen. Die SPD-Ratsfraktion hat jetzt einen Vorschlag gemacht, wie das Gebäude danach genutzt werden könnte.

© RKW Architektur+

Die SPD schlägt vor, an dem Standort ein Bürgerhaus zu realisieren. Damit unterstützt sie die Forderung der "Düsseldorfer Jonges" Sie hatten sich in der Rheinischen Post dafür ausgesprochen, dass das Gebäude nach dem Umzug der Schule im städtischen Besitz bleiben und kulturell oder schulisch genutzt werden sollte. In einer Mitteilung der SPD heißt es dazu, dass mit einem Bürgerhaus sowohl Raum für das Ehrenamt und Vereine als auch für Bildung und Bürgerservices geschaffen werden könnte. Die Ratsfraktionen von CDU und Grünen haben noch keine konkreten Vorstellungen, was mit dem Gebäude in Zukunft passieren könnte. Die Junge Union fordert, dass das Grundstück unbedingt in städtischer Hand bleiben sollte.

Weitere Infos und Links zum Thema:

So hatte die RP berichtet

So hatten wir über die SPD und den Vorschlag der Bürgerhäuser berichtet

So hatten wir über den Umzug des Luisengymnasiums berichtet

LEAVE A RESPONSE

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Related Posts