Uncategorized

Düsseldorf – Urteil gegen Komissaranwärter

Zwei Kommissaranwärter dürfen ihre Ausbildung bei der Polizei nicht weiterführen. Das hat das Düsseldorfer Verwaltungsgericht heute Mittag (Dienstag, 25. Juli 2023) entschieden und damit den Rauswurf bestätigt.

© New Africa – stock.adobe.com

Das Land hatte die beiden Männer aus dem Polizeidienst entfernt, weil sie in Whatsapp-Chats rechtsextreme Äußerungen getätigt hatten. Die 21 und 26 Jahre alten angehenden Polizisten hatten gegen die Entlassung geklagt. Das Gericht wies die Klage zurück. Es findet die Entlassung gerechtfertigt. Der 26jährige habe den Nationalsozialismus verharmlost. Damit sei er für den Polizeidienst charakterlich ebenso wenig geeignet wie der Jüngere, der in einer Polizei-internen Gruppe unter anderem ein Ortsschild mit dem Zusatz: «Juden werden hier nicht bedient» gepostet hatte. Der Anwalt der beiden Männer kündigte an, Berufung gegen die Urteile prüfen zu wollen.

Weitere Infos und Links zum Thema:

Die Pressemeldung des Gerichts zum Prozessbeginn

LEAVE A RESPONSE

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Related Posts