Uncategorized

Zimmerbrand fordert einen Toten – Feuerwehr Düsseldorf löscht Wohnungsbrand

Dienstag, 07. Februar 2023, 02.50 Uhr, An der Ziegelei, Urdenbach

In der Dienstagnacht rückte die Feuerwehr zu einem Zimmerbrand an der Ziegelei aus. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle brannte die Wohnung im Dachgeschoss bereits lichterloh. Durch den Einsatz von einer Drehleiter und mehreren Trupps unter Atemschutz wurde eine Menschenrettung mit anschließender Brandbekämpfung durchgeführt. Dabei retteten die Einsatzkräfte einen 33-Jährigen aus der Brandwohnung. Der 33-Jährige wurde schwerverletzt und erlag im Krankenhaus seinen Verletzungen. Ein 61-Jähriger erlitt eine Rauchvergiftung und wurde ebenfalls in ein Krankenhaus transportiert.

Dienstagnacht meldete ein Anrufer über die Notrufnummer 112 eine brennende Wohnung im Ortsteil Urdenbach. Sofort alarmierte Der Leitstellendisponent mehrere Feuerwehr- und Rettungsdiensteinheiten zum gemeldeten Notfallort. Als kurze Zeit später die ersten Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, brannte das Dachgeschoss lichterloh. Ein Bewohner teilte dem Einsatzleiter mit, dass in der Wohnung noch eine Person vermisst werde, worauf eine sofortige Menschenrettung durch mehrere Löschtrupps unter Atemschutz mit Löschrohren eingeleitet wurde. Der Bewohner konnte durch die Einsatzkräfte zügig gefunden und ins Freie gerettet werden. Notfallsanitäter sowie Notärzte untersuchten und behandelten den schwerverletzten 33-Jährigen sowie den 61-Jährigen der sich selber retten konnte, beide wurden umgehend in Krankenhäuser transportiert. Der 33-Jährige erlag im Krankenhaus später seinen Verletzungen. Notfallseelsorger betreuten während des Einsatzes die Anwohner. Anschließend wurde die Brandbekämpfung durchgeführt und das Dach für Nachlöscharbeiten geöffnet. Nach rund zweieinhalb Stunden fuhren die letzten der rund 50 Einsatzkräfte zu ihren Standorten zurück und die Einsatzstelle konnte der Polizei zur Brandursachenermittlung übergeben werden. Aufgrund des Schadensausmaßes wurde im Verlauf des Dienstagmorgens durch Einsatzkräfte eine routinemäßige Brandnachschau durchgeführt.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Düsseldorf Simon Janßen Telefon: 0211.8920180 E-Mail: [email protected] http://www.feuerwehr-duesseldorf.de

Original-Content von: Feuerwehr Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

LEAVE A RESPONSE

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Related Posts